CVJM-Wetzlar präsentiert sich jetzt auf eigener Homepage


Der Ortsverein Wetzlar des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) ist jetzt auch im weltweiten Web zu finden. Seit wenigen Tagen können sich Computeranwender unter www .cvjm-wetzlar.de über den Verein, seine Gruppenangebote und Termine informieren. Das gaben die Vorsitzende Angela Werth und Christoph Wehrenfennig bei der Jahreshauptversammlung bekannt.

Angela Werth wurde als Vorsitzende zum vierten Mal in ihrem Amt bestätigt. Die Mitglieder wählten auch Matthias Ruddies als Kassenwart und Andrea Laux als Beisitzerin wieder. Beisitzer Erich Wehrenfennig sorgte für eine Verjüngung im Vorstand. Nach acht Jahren gab er sein Amt ab. An seiner Stelle wählten die Mitglieder dessen Sohn Christoph Wehrenfennig.

Die seit zehn Jahren bestehende CVJM-Theatergruppe „heaven up“ konnte in den letzten drei Jahren die Zahl ihrer Akteure auf 14 verdoppeln. Das berichtete der Leiter Roland Hörner. Besonders erfreulich sei die Tatsache, dass das Altersspektrum der Gruppe von 14 bis 69 Jahre reiche. Damit sei die Rollen- und Charakterverteilung leichter. Im vergangenen Jahr absolvierten die ehrenamtlichen Schauspieler zehn Auftritte. Hörner freut sich, wenn weitere Schauspieler die Gruppe verstärken. Kontakt: Telefon 06445 923794.
Die Vorsitzende Angela Werth erinnerte in ihrem Jahresrückblick an die Jubiläumsfeier im Dezember. Der CVJM-Wetzlar konnte auf sein 20-jähriges Bestehen zurückblicken. Er wurde am 20. November 1988 ins Leben gerufen.

Dies wurde mit einem Konzert gefeiert, bei dem Siegfried Fietz in der Kreuzkirche auftrat. Auch zahlreiche ehemalige Mitglieder aus der Gründungszeit waren zu dem Fest gekommen.

Im vergangenen Jahr sind vier Mitglieder ausgeschieden und vier neue aufgenommen worden. Damit bleibt die Zahl von 54 Mitglieder unverändert.

Frau Werth blickte auch zurück auf die Gruppenangebote. Montags gibt es im CVJM-Haus in der Frankfurter Straße die Gruppe Express ab 18 Uhr und den CVJM-Treff ab 20 Uhr. Höhepunkte waren Berichte über Einsätze und Reisen nach Afrika und Südamerika. Erfreulich sei der Besuch bei den vier mal im Jahr stattfindenen Atempause-Gottesdiensten, die zwischen 120 bis 150 Besucher zählen. Neben dem CVJM sind auch der Bezirk Kreuzkirche der Evangelischen Kirchengemeinde Wetzlar und ERF Medien Veranstalter. Der nächste Atempause-Gottesdienst wird am 21. Juni um 18 Uhr in der Kreuzkirche sein.

Der Verein hat sich im Berichtsjahr am Brückenlauf beteiligt und eine Radtour ins Weiltal unternommen. 2008 konnte der CVJM-Wetzlar für das Projekt „Pastor Boys“ in Südafrika mit 1.910 Euro überweisen. Damit wird in Westbury bei Johannesburg ein Pasotor unterstützt, der Straßenkinder versorgt. Dreimal in der Woche erhalten die Kinder etwas zu essen. Außerdem hat er im Laufe seines Lebens über 120 Jungen in sein Pfarrerhaus aufgenommen und für deren Ausbildung gesorgt.

Für 2009 sind neben den Gruppenprogrammen eine Freizeit im Oktober in Altenkirchen/Westerwald, ein Waldspazierung und ein Grillfest geplant. Beim erstmals als Nachtlauf geplanten Brückenlauf will der Verein erneut Läufer stellen.



Kontakt: CVJM-Wetzlar, E-Mail: info@cvjm-wetzlar.de

Internet http://www.cvjm-wetzlar.de

26.03.2009